Jugendflamme Stufe 3 erfogreich bestanden


Premiere bei der Jugendfeuerwehr Bonn und bei der Jugendfeuerwehr Rheindorf

Am Samstag den 30.09.2017 kamen der Stadtjugendwart Sebastian Degen und sein Stellvertreter Michael Drolshagen nach Rheindorf um erstmals in der Geschichte der Jugendfeuerwehr Bonn die Prüfung zur Jugendflamme Stufe 3 abzunehmen. Vier Jugendliche aus Rheindorf und Holtorf haben sich der Herausforderung gestellt und den Aufgaben gestellt. Eine Übung aus dem Bereich „Feuerwehrtechnik“ wurde durch die vier Jugendlichen gelöst und eine aktuelle „Erste Hilfe“ Bescheinigung vorgelegt die sie im Sommer erfolgreich absolviert haben. Drei Jugendliche aus Rheindorf präsentierten ihr Umweltprojekt. Bei diesem Projekt wurde im Sommer der Spielplatz neben der Unterkunft, der Dorfplatz und das Rheinufer von der Unterkunft bis zur Kirche St. Margareta gereinigt. Jan von der JF Holtorf stellte den Anwesenden sein Sozialprojekt vor in dem er Flüchtlingen die Angst vor Wasser nimmt und ihnen Schwimmkurse anbietet.

Die Anwesenden waren von den Leistungen der JF Mitglieder begeistert und so konnten alle vier am Ende, zur Freude der Ausbilder, die Auszeichnung entgegen nehmen.

Hintergrund:

Die Jugendflamme wird seit knapp 20 Jahren bundesweit an Jugendfeuerwehrmitglieder verliehen. In drei Stufen unterteilt spiegelt sie den Ausbildungsstand der Jugendlichen wider. Bis zur Erlangung der dritten Stufe haben sie unter anderem Prüfungen in den Bereichen Knoten und Stiche, Feuerwehr-Notruf, Sport, Kultur, Allgemeinbildung, Feuerwehr-Wissen, Taktik und Erste Hilfe absolviert.