Jugendarbeit top dank Förderverein


Bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins am 20.3.19 konnte der Vorsitzende Benjamin Morreale auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken und bereits weitere hervorragende Förderungen in Aussicht stellen. In der fast vollbesetzten Unterkunft zeigte er mit seinem Vorstand den Mitgliedern die Vorteile des Vereins auf. Dank Spendenaktionen in REWE-Märkten, Beteiligung am Bachfest und auch viel Arbeitsleistung konnte die Löscheinheit Rheindorf unter anderem mit lichtstarken Arbeitsscheinwerfern und einer Anhängerkupplung für das Transportfahrzeug unterstützt werden.

„Besonders freut uns die Förderung der Jugendfeuerwehr in Rheindorf und Auerberg mit der Anschaffung einer neuen Zeltplane, Zuschuss zum Zeltlager und der Ersatzbeschaffung des Rauchhauses“ erklärte Morreale. Damit kann auch die Brandschutzerziehung in den Ortsteilen intensiviert werden. Das alte Rauchhaus war vor gut 15 Jahren noch in Eigenleistung und vielen Bastelstunden durch den bisherigen Vorsitzenden Hans-Peter Dietz gebaut und seitdem vielseitig eingesetzt worden. Statt Reparaturarbeiten daran kann nun die knappe ehrenamtliche Zeit für vermehrte Ausbildung eingesetzt werden.

Der neue Löscheinheitsführer Christian Blinzler dankte dem gesamten Förderverein für die wertvolle Arbeit und freut sich bereits auf die zugesagte Unterstützung für eine Heißausbildung in diesem Jahr sowie eventuell weiterem Material zur Brandschutzerziehung und Unterstützung bei öffentlichen Veranstaltungen.